Newsletter

Unterstützt Ronald Drage in Großbritannien Pädophilen?
Neue Information über die kürzliche Verurteilung des Serienpädophilen George Cockerill
Ein vollständiger Artikel erscheint unter: http://www.silentlambs.org/GeorgeCockerillukmolester_de.htm. Rons Vergewaltiger schlagen wieder zu. Vor ein paar Jahren berichtete Silentlambs über einen Kinderschänder in Großbritannien namens Michael Porter.  Porter missbrauchte mindestens 24 Kinder, darunter ein 18 Monate altes Baby.  Wenn ihr den Kommentar in dem Link lest, war Ronald Drage, der Leiter der IBSA in Großbritannien, mit einer Reihe von Fragen darin verwickelt, die sich auf Porters Dienstvorrechte in seiner Versammlung bezogen. Ihr könnt darüber hier lesen.  Der Artikel lautete “Ronald Drage zeigt, wie man die 'Kleinen zu sich kommen' lässt'.  Jetzt hat es den Anschein, als hätten wir einen neuen Skandal, in den jemand verwickelt ist der Bruder Drage nahe steht.  George Cockerill wurde kürzlich wegen Missbrauchs von über 50 Kindern in einem Zeitraum von 40 Jahren verurteilt.  Aber wer war Bruder Cockerill? Aus neuen Informationen, die Silentlambs übergeben wurden, erfuhr man folgendes: 1. Cockerill war der vorsitzführende Aufseher in seiner Versammlung und hielt regelmäßig Ansprachen auf Kreis- und Bezirkskongressen der Zeugen Jehovas. (Dies ist eine Schlüsselgruppe von etwa 30 Ältesten, die man als Vorbilder ansieht.) 2. Cockerill war im Rechtskomitee des Kreises, das bedeutet, er gehörte zu einer Elitegruppe von etwa 10 Ältesten im Kreis. Das betraf alle komplizierten Rechtssachen, die eine Versammlung nicht handhaben konnte, wie Kindesmissbrauch usw. ... Cockerill würde dann daran beteiligt, die letzte Entscheidung in Rechtssachen zu treffen, die vom Hauptbüro gebilligt wurden. 3. Cockerill diente in der Wohlfahrtskommission seines örtlichen Königreichssaales. 4. Ron Drage und George waren gemäß Zeugen in ihren jeweiligen Heimatversammlungen gute Freunde. 5. Cockerill wurde nicht ausgeschlossen, als sein Opfer sich an die Ältesten um Beistand wandte, daraufhin verließ das Opfer die Religionsgemeinschaft. Erst als ein weiteres Opfer zum Arzt ging und der Anzeige erstattete, wurde Cockerill verhaftet und verurteilt, dann wurde er ausgeschlossen.

Als wir über Bruder Porter berichteten, scharte sich die Versammlung um ihn und gab ihm ihre Unterstützung; darunter auch seine Frau, die "zu ihrem Mann stehen" wollte. Ihr könnt darüber hier lesen. Interessanterweise veröffentlichte die von Drage geführte IBSA folgende Erklärung über Cockerill; ein Sprecher der Zeugen Jehovas sagte: Wir tolerieren in keiner Weise ein derartiges Verhalten. Als wir darauf aufmerksam gemacht wurden, haben wir Herrn Cockerill die Gemeinschaft entzogen; er ist also kein Zeuge Jehovas mehr. Beantwortet das die wirklichen Fragen, was unter Drages Augen zugelassen wurde?

1. In Großbritannien ist eine Strafanzeige Pflicht, warum wurden die Ortsältesten unter Drages Augen angewiesen, keine Anzeige zu erstatten, als ein Opfer bei ihnen Beistand suchte? (Alle Ältesten müssen das Hauptbüro um Anweisung bitten, wenn ein Missbrauch gemeldet wird.)  2. Porter war ein Exbethelmitarbeiter (er arbeitete im Hauptbüro). Cockerill hatte Schlüsselautoritätsstellungen bei den Zeugen, warum handelte Drage nicht, um Kinder zu schützen? 3. Verzichtete Drage auf Ethik und Moral, und verfolgte nur die von New York als verpflichtend auferlegte Verfahrensweise, Kinderschänder nicht anzuzeigen und alle Vermerke in den Akten zu streichen? ( Siehe Ältestenbrief GB vom 1.6.2001 bezüglich der Anweisungen.) In den nachfolgenden Artikeln werdet ihr ernüchternde Zeugnisse und Reaktionen des Richters auf die entsetzlichen 40 Jahre Serienpädophilie sehen, eines Mannes, der seine Freundschaft mit Drage und Machtstellungen dazu benutzte, um Zugang zu Kindern zu bekommen und sie zu vergewaltigen. Es gibt auch weitere Artikel über mehrere schändende Zeugen in den letzten 6 Monaten in anderen Teilen der Welt. Darunter auch über den meistgesuchten Mann in Amerika, Fredrick Mclean, gesucht, weil er als Zeuge in gutem Ansehen über 30 Kinder missbraucht hat. (http://www.silentlambs.org/RewardMcclean_de.htm)  Im laufenden Artikel scheint es also nur wieder um einen weiteren von Rons Vergewaltigern zu gehen, der wieder zugeschlagen hat. Es werden zwar Presseerklärungen herausgegeben, in denen kein Fehler anerkannt oder sich entschuldigt wird, weil man mit einem seit 40 Jahren Pädophilen Umgang hatte, aber Ron Drage ist weiterhin Führer -- ohne Reue über seine Komplizenschaft, einen Vergewaltiger unterstützt zu haben.