Newsletter

Jehovas-Zeugen-Mutter antwortet
Augenblicklich fehlen uns die Worte; wie würdet ihr auf diese Reaktion, Missbrauchsopfern zu helfen, reagieren?
Eine Zeugen-Jehovas-Mutter reagiert auf Medienberichte über Opfer, die Schmerzensgeld erhalten, weil sie Opfer der Wachtturm-Politik sind. Siehe http://www.silentlambs.org/APpresscoverage.htm  Folgendes erhielten wir am Muttertag, daher bitten wir die Empfänger des Silentlambs-Newsletters: Wie würdet ihr reagieren? "Dein Zeitungsartikel in Hot Springs ließ Freunde von uns eine Karte der Anteilnahme schicken. Du erhältst nicht die Antwort, die du erhofft hast. Du hast uns immer wieder gedemütigt, aber du bekommst nicht die Reaktion, die du wünschst, wenn du DEINE ELTERN DEMÜTIGST. Erinnere dich, als du klein warst, da wolltest du niemanden verletzen. Ich war stolz auf dich damals. Jetzt möchtest du Menschen verletzen, was für ein Heuchler du geworden bist. Bitte antworte nicht. Du bist nicht mein Sohn. Du bist böse. Ich sage mich von dir los. Wenn du die Wahrheit gefunden hast, möge dir Gott helfen. Ich habe für dich gehofft, für dich gebetet, jetzt gebe ich dich auf. Tu, was du willst, aber belästige mich nicht mehr. Ich habe Frieden im Leben gefunden, und ich brauche dich nicht mehr. Ich werde einen wirklichen Sohn finden, der mir und Bill hilft, wenn wir alt werden, der sich unser annimmt. Wir werden ihnen alles hinterlassen, was noch da ist.. Brenda B"