Newsletter

Deine Unterstützung wird gebraucht
Denk daran, weiter Silentlambs zu helfen
Deine Unterstützung wird gebraucht
Kannst du Silentlambs helfen?
Deine Unterstützung wird gebraucht
Kannst du spenden, um Silentlambs weiterhin zu helfen?

Ich wurde mit 11 von meinem Stiefvater missbraucht, sein Name ist R V M. Heute bin ich 42 und immer noch betroffen. Ich habe Angst, dass er das auch mit anderen macht. Meine Mutter ist jetzt seit 24 Jahren von ihm geschieden.

 

Danke, dass ich das erzählen konnte.

KG

-----------------------------------------------------------------------------------------

Diese E-Mail wurde im Juli 2004 an Silentlambs geschickt. Es ist eine weitere Geschichte von jemandem, der seine Stimme findet und kein schweigendes Lamm mehr ist.  Regelmäßig jede Woche finden Missbrauchsüberlebende und andere Personen die Silentlambs-Webseite; sie werden aufgeklärt und finden Heilung wie auch einen Schlusspunkt für den Missbrauch, den sie als Frauen und Kinder in der Organisation der Zeugen Jehovas erlitten. 

 

Im Februar 2001 wurde nach einer schlaflosen Nacht eine Geschichte geschrieben: Ihr könnt sie hier lesen:


http://www.silentlambs.org/experiences_de/day_lambs_roared_de.htm

 

Dies wurde geschrieben, als ich nach nur zwei Monaten nach meinem Rücktritt als Ältester Hunderte von E-Mails von Menschen bekommen hatte, die einen Missbrauch durchmachen mussten.  Ich hatte soeben herausgefunden, dass meine Eltern ein Video gedreht hatten, das von der Wachtturm-PR-Abteilung umgeschnitten wurde, um mich vor den Medien als Lügner zu bezeichnen und nachdem ein Hilfskreisaufseher in meiner örtlichen Versammlung eine Ansprache gehalten und mich vor der anwesenden Familie Lügner genannt hatte.  Es war nach diesem und weiteren böswilligen und verleumderischen Angriffen auf Missbrauchsüberlebende, dass der Entschluss kam, die Silentlambs-Webseite ins Leben zu rufen. Sie sollte in Ort werden, wo sich Missbrauchsüberlebende melden würden und wo man erkennen konnte, wer denn eigentlich die Lügner sind. Seither haben über 6.000 Personen die Stimme gefunden, einige schreiben vielleicht, wie oben stehend, nur fünf einfache Sätze, bei anderen kann es zu mehreren Seiten werden, um die Sache aus ihrem Kopf zu bekommen.  Es war und ist also die Absicht von Silentlambs, Missbrauchsopfern zu helfen, ihre Stimme und Heilung für ihr Missbrauchsproblem zu finden.  Interessant ist, dass ein Wachtturm-Sprecher achtzehn Monate lang leugnete, dass man andere daran hindere, Kindesmissbrauch anzuzeigen, und dann strahlte Dateline eine Sendung aus, in dem die Wachtturm-Rechtsabteilung auf frischer Tat dabei ertappt wurde, wie sie Älteste anwies, körperliche Merkmale für Kindesmissbrauch  nicht zu melden, sondern "die Sache Jehova zu überlassen", wenn der Kinderschänder Anschuldigung bestritt  Jeder, der die Wahrheit über diese Dinge sehen möchte, kann dieses Video auf der Webseite ansehen, aber denkt bitte daran: Es kostet Geld, dieses Aufklärungsmaterial bereitzuhalten.

 

Die Aussage über unseren Auftrag bleibt bis heute aktuell.  Ihr könnt sie hier lesen:

 

http://www.silentlambs.org/experiences_de/silentlambsmission_de.htm

 

Die Webseite ist ein Zeugnis für die Wahrheit und für den Mut Tausender, die die Kraft wiedererlangt haben, die ihnen durch den Missbrauch genommen wurde  Wir von Silentlambs werden weiter aufklären und denen helfen, die in Not sind. Aber wir selbst brauchen auch eure Hilfe.

 

Die Kosten zum Betreiben der Webseite, der Büros, des Telefons wie auch der Teilnahme an Konferenzen sind ein ständiger Faktor, der zu beachten ist.  Büro und Telefon von Silentlambs alleine stellen einen Kostenfaktor von annähernd 500 US-Dollar pro Monat dar  Dieses Jahr haben wir drei größere Ereignisse finanziell gefördert und an ihnen teilgenommen, und selbst dabei zu sein sowie anderen zu helfen, ebenfalls dabei zu sein, stellen mehrere tausend Dollar dar. Jetzt möchten wir weiteres Material für die Aufklärung über Missbrauch voranbringen, das dazu beitragen kann, dass Tausende von Kindern vor einem Missbrauch bewahrt werden  Das können wir nicht ohne eure Unterstützung tun, und diese Unterstützung brauchen wir regelmäßig  Die Organisation Silentlambs hat nie direkt um Geldmittel gebeten, sie hatte die stille Unterstützung von Menschen, die im Hintergrund blieben, aber jetzt erkennen wir, dass wir unseren finanziellen Bedarf bekannt machen müssen, um mehr zu erreichen. Bitte überlegt, ob ihr regelmäßig einmal pro Monat spenden könnt, selbst 20 Dollar rpo Monat können eine große Hilfe sein, wenn einige dies regelmäßig tun. Hier ist der Link zu Spendenmöglichkeiten:

 

http://www.silentlambs.org/donations_de/index_de.htm oder in englischer Sprache: http://www.silentlambs.org/donations/index.cfm

 

Von Zeit zu Zeit werden wir diese E-Mail als Erinnerung noch einmal verschicken, besonders wenn Hilfe benötigt wird. Wir wissen eure Unterstützung in der Vergangenheit zu schätzen und hoffen, diese Erinnerung kann mithelfen, dass die Arbeit von Silentlambs weitergeht.