Mai 2007

 

 

Dein Kind hat heute versucht, dir etwas zu erzählen; hast du zugehört? Das, was es dir erzählen muss, wird dein Leben so ändern, wie es das seine geändert hat. Es wird seine Fähigkeit zerstören,. zu träumen, zu spielen, zu wachsen, normal zu sein.

 

´Dein Kind saß dir heute am Mittagstisch gegenüber, und während es mit dem Gemüse spielte, fürchtete es die Nacht, die kam, und das Monster würde sein Bett verlassen und in seines kommen. Oder es hat dich stumm gebeten, nicht in den neuen Film zu gehen und es mit dem lieben älteren Jungen allein zu lassen, der gern die Zeit mit ihm verbringt.

 

Wie wissen wir dies?   Wir waren dieses Kind.  Wir saßen am Mittagstisch den lieben Menschen gegenüber, wollten ihnen die Hand reichen und es ihnen erzählen.  Wir gingen lieb zu Bett und hatten Angst.  Wir versuchten, bei dir zu bleiben, anstatt zum Nachbarn nebenan zu gehen.  Wir haben uns in den Schlaf geweint und gedacht, dass wir allein und verlassen seien.

 

Du magst da sitzen und  dies lesen und bei dir denken, dass das meinem Kind nie geschehen könne. "Ich würde es wissen", denkst du.  "Ich passe auf. Wir sind nicht arm, mein Kind ist gut erzogen, und es würde kein Problem damit haben, es mir zu sagen."  Das ist das, was auch unsere Eltern dachten.  Nun haben sie mit Schuldgefühlen u tun wegen dem, was uns zustieß, direkt unter ihrem Dach oder direkt vor ihren Augen geschah.  Und sie haben es nicht gesehen.

 

Du hattest also ein Gespräch mit deinem Kind über das, was geschehen würde, wenn sich ein Fremder an es heranmachte, es bedeutet nicht, dass ihre Kusine oder oder der nette Junge ein Stück weiter auf der Straße vorbeikommt und dein Kind nicht gezwungen wird, Oralverkehr zu haben.  Aber du wirst tun müssen, was Gesetze in dieser Situation nicht können — dein eigenes Kind schützen.

 

Achte auf die Zeichen für Missbrauch.  Dein Kind wird es dir wahrscheinlich nicht direkt sagen, aber es mag sich zurückziehen, unter geringem Selbstwertgefühl leiden oder sogar entsetzliche Alpträume haben.  Die Auswirkung von Kindesmissbrauch wird es für den Rest ihres Lebens nicht verlassen. 

 

Vertraue deinen Gefühlen aus dem Bauch.  Achte auf Leute, bei denen du dich unwohl fühlst.  Sieh auf Leute, die übermäßig eifersüchtig auf dein Kind sind, die unpassendes Verhalten gegenüber deinem Kind zeigen oder, nicht "ganz richtig" in Bezug auf dein Kind handeln.  Wenn du stark einen Missbrauch vermutest oder ihn bestätigen kannst, entferne dein Kind sofort aus der Situation. 

 

Bis sexueller Missbrauch durch ein Familienmitglied, einen Freund der Familie, einen Lehrer, Trainer oder Pfadfinderführer aufhört, etwas zu sein, über das wir im Schatten flüstern, wird es weitere kleine Mädchen und Jungen wie uns geben.  Es wird Männer wie den geben, der zum Monster meiner Kindheit wurde. Sein Leben wird für immer beschädigt und befleckt sein. Es wird Kinder geben, die als Erwachsene hassen, Misstrauen oder Furcht vor Männern haben, und manche werden ihren Eltern nie vergeben.

 

Bitte tu etwas, sitz nicht nur da und habe Mitgefühl mit uns. Steh auf und such dein Kind und spreche mit ihm, ´führe ein Gespräch mit ihm, das es vor Dingen bewahren kann, die wir erlebt haben. Sag ihm, dass seine Genitalien ihnen gehören und sie die Kontrolle darüber haben können, wer sie berührt.  Dass sie Kontrolle über das haben, was sie tun.  Da die meisten Kinder auf Erwachsene hören,, stelle sicher, dass dein Kind weiß, dass es in Ordnung ist, "nein" zu sagen, wenn es sich bei etwas unwohl fühlt.  Tritt für strengere Gesetze bei Kindesmissbrauch ein. ´Denk daran, du bist sein Beschützer, seine Stimme.  Als du dein Kind geboren hast, hast du dir im Stillen geschworen, es zu beschützen.  Tue deine Aufgabe und stelle sicher, dass seine Kindheit so wunderbar ist, wie sie es sein sollte

 

Symptome von sexuellem Missbrauch als Kind:

 

  § Zurückgezogenheit

  § Mangelndes Interesse an normalen Tätigkeiten

  § Änderung des Appetits

  § Entwickelt bizarres Sexualverhalten

  § Zeigt niedriges Selbstwertgefühl

  § Hat Wunden oder Rötung an Genitalien und Mund

 

Symptome von sexuellem Kindesmissbrauch als Erwachsener:

    § Verherrlichung von Suizid oder Suizidversuche

    § Lügen

    § Stehlen

    § Magen-Darm-Störungen

    § Essstörungen

    § Schlafstörungen

    § Sexuelles Fehlverhalten

    § Chronischer Schmerz

 

Erschreckende Statistik

 

Diesen Brief überbringen dir 17 Frauen, die aus allen Teilen des Landes kommen, mit unterschiedlicher Vorgeschichte und Erziehung. Wir wollen uns nicht mehr schämen und Angst haben. Wir werden endlich wütend, wenn wir erkennen, dass dies heute immer noch vor sich geht und doch niemand Notiz zu nehmen scheint. Jeder ist betroffen über die Sextäterliste, Verbrecher im Internet und die Gefahr durch Fremde.  Aber die Leute verstehen nicht, wie sehr Missbrauch in ihren eigenen Häusern und in der Nachbarschaft geschieht.  So haben wir beschlossen, aufzustehen und diesen Mädchen und Jungen zu helfen, damit ihr Leben nicht völlig ohne Möglichkeit der Wiederherstellung zerstört wird. Wenn ein kleine Mädchen oder ein Junge gerettet wird, ist es das wert.


Danke, dass du uns zugehört hast, jetzt hör auf dein Kind.

      

      Sue Johnston, 51: South Salt Lake, Utah; missbraucht mit vier vom Bruder der Freundin und mit 8 oder 9 vom Freund des Bruders.

      Lori, 23: Ames, IA; missbraucht von Grundschullehrer

      Tanya, 39: Denver, CO, Alter 4-18, Stiefvater

      Summer: Wichita, KS; missbraucht vom Schwager im Sommer 1989

      Christina: Trevor, WI; jahrelang von ihrem Bruder missbraucht

      Jeannie, 35: Round Lake Beach, IL: Alter 5, Freund der Mutter, Lake Villa, IL

      Susan, 58: Pontiac, Michigan; Alter 5, vom Vater

      Mary Jane, 41: Santa Rosa, Ca; Alter 4, vom bei der Mutter lebenden Freund, sie wusste es

      Sheryl Fournier, 22: Warren, Mi, 10, von einem Freund der Familie

      Heidi, 33; Utah/Idaho; viele Jahre lang vom eigenen Vater und von Nachbarsjungen missbraucht.

      Anne, 57, British Columbia, Alter 5 bis 12, missbraucht von einer Anzahl von Männern und Jungen 

      Ashlee 22, Connecticut, Alter 7-14, vom Stiefbruder  

      Kim, 49: Collinsville, IL, vom Onkel, Alter 2; wiederholt von Fremdem auf Spielplatz, Alter 9; vom Stiefvater, Alter 13-18.

      Name Withheld, 27; Athens, GA, Alter 2-18, vom Vater

      Angela, 32, Owosso, MI, Stiefvater und Stiefbruder

      Kim, Kalifornien, vom Vater missbraucht.

      Dee 49, Massachusetts, Vater, Alter 4 bis 14

 

       

    Quellen:

      1. Abel, Gene und Harlow, Nora. Stop Child Molestation. Xlibris Corp., 2001.

      2. Briere, J.,  Eliot, D.M. Prevalence and Psychological Sequence of Self-Reported Childhood Physical and Sexual Abuse in General Population: Child Abuse and Neglect, 2003, 27 10

      3. Finkelhor, D., H. Hammer, und A.J. Sedlak, Sexually assaulted children: National estimates and characteristics, in Juvenile Justice Bulletin. In press, Office of Juvenile Justice & Delinquency Prevention: Washington, D.C. http://www.unh.edu/ccrc/factsheet/pdf/CSA-FS20.pdf

      4. Hanson, R.F., Resnick, H.S., Saunders, B.E., Kilpatrick. D. G., und Best, C. (1999). Factors related to the reporting of childhood sexual assault. Child Abuse and Neglect, 23,559-569

      5. Medem: Medizinische Bibliothek, Webseite http://www.medem.com/index.cfm