Meine Gedanken

"Auf Jehova warten"

17. November 2001, 03:28

---------------------------------------------------------------------------------------

Auf Jehova warten ist eine interessante Terminologie. Sie wird grundsätzlich verwendet, um eine Handlungsweise zu verhindern. Die Folgerung wäre, dass du es in den Händen Gottes lassen solltest, und in seiner rechten Zeit wird er Dinge bewegen, um die Angelegenheit anzusprechen. Oft werden Beispiele angeführt, wenn es fast erscheint, als habe ein göttlicher Eingriff bewirkt, dass ein Übel korrigiert wurde, und die Anweisung auf diese Art bestärkt wurde. Ich erinnere mich an eine Geschichte im Bethel über einen Bruder, der ein Dieb war. Er war für mehrere Jahre im Bethel und wurde nie erwischt. Als er ging, bat er darum, dort hinzuziehen, wo der Bedarf für einen Pionier groß war. Das Bethel verpflichtete ihn zu einer Aufgabe in Kalifornien. Als er seine Sachen im Bethel packte, bekam er zufällig einen ungewöhnlichen Ring in die Finger. Er war maßgefertigt, und so beschloss er, ihn zu tragen, als er in seiner neuen Versammlung ankam. Erratet ihr schon, wohin dies geht? Ja, diese Versammlung hatte diesen Ring einem Bruder als Abschiedsgeschenk überreicht, der einige Jahre früher ins Bethel ging. Der Ring war von einem Goldschmied der Gegend maßgefertigt und ein Unikat. Der Dieb wurde entdeckt und prompt ausgeschlossen. Diese Geschichte scheint den Eindruck zu vermitteln, dass Gott eine Art göttlichen Eingriff anbot, um diesen Missetäter zu bestrafen. Durch das Warten auf Jehova bewegte Gott Dinge, um die Angelegenheit aufzudecken.

Aber funktioniert es wirklich auf diese Weise? Über die Jahre habe ich Männer in hohen Stellen gekannt, die richtig böse waren und so viele Dinge machten, um unschuldige Leute zu verletzen. Worauf wartet Jehova? Ein Bezirkskongressaufseher, der eine Entschuldigung für die schmutzigen Dinge anbot, die er meiner Familie und mir selbst angetan hatte, trat vor einigen Jahren an mich heran. Das ging vom Verbreiten direkter Lügen zum Schreiben von Briefen in einer negativen Weise, um Zuteilungen oder Vorrechte zu verhindern, durch die er sich bedroht fühlte. Er weinte und bat um Vergebung für zehn Jahre in den Rücken fallen. Während ich seine Entschuldigung höflich akzeptierte, warte ich doch noch darauf, wie Jehova irgendeine Maßnahme ergreift, um sich mit dem begangenen Unrecht zu befassen. Ist das der Weg Jehovas, einen Gelegenheitsdieb abzustrafen, aber die lügnerischen Heuchler in Ruhe zu lassen? Wenn man diese Angelegenheit mit Rücksicht auf jeden Fehler betrachtet, den jemand in einer Machtstellung innerhalb der Organisation begeht, was ist dann höchst oft die Richtung? "Auf Jehova warten." Wenn man sich weigert, diese Ermahnung anzunehmen, dann kann man schnell angeklagt werden, "eigensinnig" zu sein oder anmaßend oder der Vorkehrung Gottes vorauszueilen. Wenn man daran denkt, wie dies gebraucht ist, legt es den Gedanken nahe, dass "auf Jehova warten" einfach eine Ausrede ist, um Fehlverhalten zu vertuschen. Wenn man mit den Ältesten oder der Gesellschaft über Kreuz ist, stellt man oft fest, dass sie keine Grundlage finden können, um "auf Jehova zu warten", stattdessen werden sie schnell und entscheidend handeln. Dies geschieht oft angesichts des Mangels an Beweisen oder direkter Falschbehandlung richterlicher Angelegenheiten. Wenn die ungerecht behandelte Partei klagt, wird sie von der Leitung ermahnt, "auf Jehova zu warten". Wie viele Leute sind ausgeschlossen worden, weil sie eingeschritten sind, um Unrecht zu berichtigen, und wurden dann angeklagt, "Spaltungen" in der Versammlung zu verursachen?

Das bringt mich zum Schluss, dass "auf Jehova zu warten" nur eine Ausrede ist, um jemanden bei einem Unrecht ungeschoren davonkommen zu lassen. Die Gesellschaft benutzt sie, um Personen davon abzuhalten, das Richtige zu tun. Wenn man den den Kindesmissbrauch als Kontext in diese Sache einbringt, besteht die Möglichkeit eines schlimmen Ergebnisses. Viele Opfer sind aufgefordert worden, "auf Jehova zu warten", als es dazu kam, etwas Rechtliches zu unternehmen oder Anzeige zu erstatten, um andere in der Versammlung zu schützen. Wenn Brüder sich an die Rechtsabteilung um Anweisung wenden, ob sie einen Missbrauch der Polizei melden sollen, werden sie oft ermahnt (wenn in dem Bundesstaat, wo sie sich befinden, keine Anzeigepflicht besteht), "auf Jehova zu warten". In mehreren Fällen verletzte ein Kinderschänder weiterhin Kinder, während alle "auf Jehova warteten", dass er eingreife. Ist dies die Art, wie wir glauben sollten, dass Gott wirkt? Ist dies ein Fall von "Zeit und Unvorhergesehenem, die uns alle widerfahren?" Oft wird Jehova mit einem liebevollen Elternteil verglichen. Wenn wir diese Analogie verwenden sollten, angenommen du als Elternteil würdest sehen, wie dein kleines Kind nahe bei einer belebten Straße spielt: Wenn du weißt, dass es in großer Gefahr sein könnte, wie würdest du da handeln?

  1. Sofort etwas unternehmen, um das Kind zu schützen.
  2. Darauf warten, dass der Nachbar etwas tut.
  3. Auf Jehova warten.

Welche von diesen drei Handlungsmöglichkeiten würde beweisen, dass du der Unfähigere als Elternteil bist? Wäre es nicht Nummer drei? Und um einen Schritt weiter zu gehen, wenn das Kind von einem vorbeifahrenden Auto verletzt werden sollte und du vor einen Richter gingst und die Entschuldigung gäbest: "Euer Ehren, ich habe auf Jehova gewartet, dass er Maßnahmen ergreift, und ich wollte nicht anmaßend scheinen." Wie, denkst du, würde der Richter urteilen? Die Gesetze des allgemeinen Anstands würden dich zweifellos für deine Taten verantwortlich machen und dich bestrafen. Denkst du, dass es die Sache weniger ernst erscheinen lassen würde, wenn der Elternteil sagte: "Die Ältesten haben mich aufgefordert, "auf Jehova zu warten, und das ist der Grund, warum ich nichts tat, um dem Kind zu helfen"? Offensichtlich würde die Strafe jetzt mehr Leute betreffen, weil sie moralisch und ethisch unzulänglich gehandelt haben.

Dies lässt sich gut mit der Kindesmissbrauchssache unter Zeugen Jehovas vergleichen. Der allmächtige Schöpfer will nicht, dass ihn irgendjemand auf ihn wartet, wenn es darum geht, dass Kindern weh getan wird. Es scheint, dies ist eine einfache deplatzierte Anweisung, die als Kontrollmechanismus verwendet wird, um Leute, die Ungerechtigkeit sehen, daran zu hindern, irgendetwas zu tun. Es ist eine Selbstbedienungsmentalität, wenn die Führung der Wachtturm-Organisation den allmächtigen Schöpfer als Grundlage zu benutzen versucht, um Pädophile zu schützen. Wie weit sind sie von Jerry Falwell entfernt, der die Katastrophe vom 11. September [World Trade Center] als Grundlage benutzt, um zu sagen, dass Gott wütend auf die Menschen war? Es war einfach "geistige Selbstbefriedigung". Wenn du Gott wärst, wie würdest du mit Männern wie diesem umgehen? Männer, die Kindern erlauben, verletzt zu werden, schützen Kinderschänder und benutzen Gott, um Kinder so sehr angst zu machen, dass sie ihren Befehlen gehorchen. Wenn du an ein Wort denken könntest, Männer wie diese zu beschreiben, wären sie was? Abschaum, lügnerische Heuchler, Schlangen, gottlos, böse, verdorben, ungeheuerlich, verkommen, unehrlich, wertlos; meine paar Wörter drücken aus, wie Gott sie betrachten muss. Wie konnten diese Männer als Männer mit Ehre oder Integrität angesehen werden? Wie konnte ihnen anvertraut werden, die richtigen Anweisungen in anderen Bereichen des Lebens zu geben? Wenn sie sagen, dass sie darüber beteten und sie Gott leitete, wie wissen wir, dass es nicht gerade eine weitere Selbstbefriedigung nach "auf Jehova warten" ist, um das Konzept von der Organisation zu schützen?

Ich las heute mit Interesse die Lokalzeitung, wo Information über die Billy Graham Ministries enthalten waren. Von besonderem Interesse waren die gesamten jährlichen Einnahmen. Wie viele vielleicht wissen, bieten die BGM jenen Nahrung und Wohltätigkeit rund um die Welt an, die in Not sind. Er ist einer der bekanntesten Evangelisten auf der Welt. Wie hoch sind seine jährlichen Einnahmen? 127 Millionen Dollar bei Vermögenswerten von 89 Millionen Dollar. Dies scheint ein erheblicher Betrag zu sein, doch wenn man daran denkt, dass sie 642 Personen in der Organisation auf ihrer Gehaltsliste stehen haben, kann man erkennen, dass eine gewisse Menge dieses Gelds draufgeht, um die Mitarbeiter in der Organisation zu bezahlen. Wenn man diese Zahl mit den 951 Millionen Dollar Einnahmen jährlich vergleicht, die die Wachtturm-Organisation auf dem USA Markt einnimmt: Die Wachtturm-Gesellschaft hat keine Gehaltslisten, und alle freiwilligen Vollzeitarbeiter müssen ein Armutsgelübde ablegen. Die Vermögenswerte der Wachtturm-Gesellschaft gehen zweifellos in die Milliarden. Anscheinend könnte die Wachtturm-Organisation Billy Graham die eine oder andere Sache beibringen, wie man Geld mit null Wohltätigkeit für Notleidende machen kann. Bedeutet dies, dass Jehova die Wachtturm-Gesellschaft segnet, weil sie so viel Geld hat? Wenn ja, dann würden die Mormonen, die 50 Milliarden Dollar in flüssigen Vermögenswerten haben, größeren Segen von Gott haben.

Also, was tun wir? Auf Jehova wegen einer Antwort warten? Was wäre mit warten auf Allah? Warten auf Mohammed? Warten auf Zeus? Warten auf einen Regenwurm? Der Punkt wäre: NICHT WARTEN! Wenn etwas unrecht ist oder ein Kind ist in Gefahr, fordern Ehre und Integrität, dass du etwas Entsprechendes unternimmst, um die Unschuldigen zu schützen. Wenn jemand versucht, den idiotischen Ausdruck "auf Jehova warten" herauszuziehen, fordere ihn oder sie auf, in den See zu springen. Du wirst mit dir zufriedener sein, wenn du es tust, und wenn Gott mit Gefallen auf jemanden schaut, dann sind es sicher diejenigen, die tun, was ethisch und moralisch richtig ist, indem sie für das Rechte aufstehen.

silentlambs