10. August 2002  

An das Berufungskomitee

im Interesse von

Bill Bowen

  Liebe Älteste, 

es ist nur ein Punkt, auf den, so glaube ich, zu kommen ist. So viel ich weiß, wird Bill Bowen beschuldigt, „Spaltungen in der Versammlung zu verursachen“. Diese Beschuldigung ist absurd. 

Ich meine, das Thema ist weitaus schwerwiegender als das. 

Meiner Meinung nach ist das eigentliche Thema: „Wer verursacht Spaltungen zwischen Jehova Gott und seinen kostbaren kleinen Kindern?!“   

Ja, „Wer setzt einen Stolperstein zwischen die kleinen Kinder, die Opfer sind (wie auch die Erwachsenen, zu denen sie werden), und ihren himmlischen Vater?“  

Zu wem spricht Jesus in Matthäus 18:4, 5, 6, 10, 14 über die kleinen Kinder?: 

Wer „bringt einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Straucheln?“  Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft?  Jesus sagte: „ … für den ist es nützlicher, dass ihm ein Mühlstein, wie er von einem Esel gedreht wird, um den Hals gehängt wird und er ins weite, offene Meer versenkt werde.“ (NWÜ) 

Wer ist ein „Hindernis für einen dieser Kleinen, die an (ihn) glauben“? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? Jesus sagte, es „wäre besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde.“ (Jerusalemer Bibel) 

Wer lässt einen dieser Kleinen, „der mir vertraut, an mir irre werden?“ Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? Jesus sagte, „er käme noch gut weg, wenn man ihn mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer werfen würde.“  (Die Gute Nachricht) 

Wer ist ein „Hindernis für einen dieser Kleinen, die an mich glauben?" Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft Jesus sagte,  es wäre „besser, wenn man ihm einen großen Mühlstein um den Hals hinge und ihn im tiefen Meer versenke.“ (Moffat) (Vergleiche auch Matthäus 23:13) 

Wen warnt Jesus in den Versen 10 und 14, wenn er sagt: „Habt acht, dass ihr nicht auf ein einziges dieser kleinen Kinder herabseht. Denn ich sage euch, dass ihre Engel im Himmel ständig Zugang zum Vater haben ... Ebenso ist es nicht der Wille meines Vaters, dass auch nur eines dieser Kleinen zugrunde gehen sollte.“  (Living Bible)  Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Und noch einmal, wen warnt Jesus: „Seht zu, dass ihr keinen von diesen Kleinen verachtet; denn ich sage euch, dass ihre Engel im Himmel allezeit das Angesicht meines Vaters schauen, der im Himmel ist ... Ebenso ist es bei meinem Vater, der im Himmel ist, nicht erwünscht, dass eines von diesen Kleinen zugrunde geht.“ (NWÜ)  Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft?  

Wer bringt mit seiner „Kinderschutzpolitik“ das gegenwärtige und das ewige Leben dieser Kleinen in Gefahr?  Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft?               

In meinen über 40 Jahren bei den Zeugen Jehovas habe ich nie von der „Kinderschutzpolitik“ der Gesellschaft gehört! Ich habe das nie gedruckt erwähnt gesehen! Das heißt, bis jetzt! Tatsächlich gab es bis zum Artikel „Verabscheuen wir das Böse“ im Wachtturm vom 1. Januar 1997 keine Diskussion über Kinderschänder unter den Zeugen Jehovas. Das war nur bei „anderen“ Religionen, nie bei uns! Warum wird uns das jetzt plötzlich angeboten? Jeder denkende Mensch kann das durchschauen. 

Diese so genannte „Kinderschutzpolitik“ ist nichts weiter als das Bemühen, sehr Schmutziges reinzuwaschen, das Bloßstellen dieser bösen Praktik unter Jehovas Zeugen zu verhindern und abzustellen und die Rettung unserer verletzlichen und unschuldigen Kinder vor denen, die dieses schreiend Böse verüben, zu verhindern. 

Wer vermittelt den Kindern den Eindruck, Gott kümmere sich nicht um sie und werde sie nicht schützen oder ihnen glauben? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer gibt ihnen das Gefühl, Er wolle ihnen nicht zuhören? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer macht es für die Kleinen schwerer, darauf zu vertrauen und zu glauben, dass ihre Gebete zu Gott von Ihm auch nur erhört werden? ... so dass sie sich vielleicht sogar fragen, warum sie überhaupt zu Gott beten sollten? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer macht diese unschuldigen kleinen Opfer glauben, dass Jehova den bösen Kerl mehr liebt als sie selbst?! Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer bricht die zarten Herzen der „Kleinen“ Jehova Gottes und Jesu Christi? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft?                       

Wer ZEIGT EINE SCHAMLOSE MISSACHTUNG DER LEBEN DERER, DIE IHRER SORGE ANVERTRRAUT SIND? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer zerstört den Glauben „dieser Kleinen“ an Jehova Gott und zerbricht ihre Verbindung zu Ihm? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer entreißt Jehovas „Kleinen“ die Hoffnung, die ihr rechtmäßiges Erbe ist, so dass viele sogar sterben möchten? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer ist schuldig, „eine tatsächliche Gefährdung des geistigen Wohls“ bei diesen Kindern und den erwachsenen Opfern zu verursachen? (Vergleiche Wachtturm, 1. November 1988, Seite 23, Absatz 12)  Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? 

Wer hat Jehovas „Kleine“ aufgegeben und die Täter geschützt? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? ... DURCH EUCH! 

Wer schadet ihrem geistigen Wohl, vielleicht irreparabel? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? ... DURCH EUCH! 

Wer, Brüder, verursacht ALL diesen unglaublichen Schaden an Jehovas „Kleinen“? Bill Bowen? Oder die leitende Körperschaft? ... DURCH EUCH! 

Ist das der Grund, warum ihr Älteste wurdet? Ich hoffe doch wohl nicht! 

ICH BIN EINE VON DIESEN „KLEINEN“. Ich habe am eigenen Leib erfahren, worüber ich rede! Ich bin von jemandem vergewaltigt worden, der heute mächtig viele Vorrechte genießt. Mein geistiges Wohl war durch die Ältesten, und wie sie mich in diesem Punkt des Kindesmissbrauchs behandelt haben, in schwerer Gefahr. Meine aufrichtigen Appelle um Hilfe an die Gesellschaft und die leitende Körperschaft fielen auf taube Ohren. 

Meine Gebete wurden schließlich beantwortet! Aber nicht durch die Ältestenschaften oder die Gesellschaft oder die leitende Körperschaft. Sondern durch Bill Bowen und Silentlambs. Ich fühle mich als Opfer/Überlebende nicht mehr allein und isoliert, „getrennt“ von anderen. Ich bin Zeugin des Segens Jehovas auf Silentlambs, auf Bill, auf Barbara und auf mich selbst. Mein Glaube an Gott ist dadurch gestärkt worden. Ich habe keine Angst mehr, über das, was mit mir geschah, zu reden, aus Furcht vor Vergeltung von denen, die mich verletzten, und vor euch allen. 

Aller Verlust der Verbindung (die so genannte „Trennung“) zur Organisation und zur leitenden Körperschaft ist ZUALLERERST das direkte Ergebnis davon, dass SIE sich von mir gelöst haben und dass SIE mich verlassen haben. Ihr Verhalten mir gegenüber zwang mich, zwischen ihnen und Ihm wählen zu müssen. Das hätte ich nicht gebraucht, wenn sie Ihm wirklich treu ergeben gewesen wären, nicht wahr? Ich habe Ihn damals gewählt, und ich wähle heute Ihn. Ich möchte zuallererst und um jeden Preis mit Ihm verbunden bleiben. 

In aller Aufrichtigkeit, ich kann nicht verstehen, wie ihr sagen könnt, dass ihr Jehova liebt, wenn ihr euch Personen gegenüber loyal verhaltet, die wie auf diese Weise Kinder verletzen ... Ich kann nicht verstehen, wie ihr Jehova Gott und Jesus Christus und den Kindern, die IHN LIEBEN, gegenüber ILLOYAL sein könnt. Hier sind die Kinder. Sie suchen Schutz und Rettung, wie es die oben angeführten Verse besagen. Ich kann nicht verstehen, wie ihr illoyal sein und dann noch ruhig schlafen könnt. 

Ich habe für euch alle nur einen Vorschlag. Er ist in Apostelgeschichte 5:34-39 zu finden. Ihr kennt ihn gut. „Männer von Israel (Älteste, leitende Körperschaft), nehmt euch in acht, was ihr hinsichtlich dieser Menschen (Bill Bowen, Joe und Barbara Anderson, Carl und Barbara Pandelo, Pat Garza und andere)   zu tun beabsichtigt … Und so sage ich euch unter den gegenwärtigen Umständen: Steht ab von diesen Menschen, und lasst sie gehen; (denn wenn dieses Unterfangen oder dieses Werk von Menschen ist, wird es umgestürzt werden, wenn es aber von Gott ist, werdet ihr sie nicht stürzen können); andernfalls mögt ihr vielleicht als solche erfunden werden, die in Wirklichkeit gegen Gott kämpfen.“ 

Wenn ihr euch auf die Seite der Organisation und der leitenden Körperschaft stellt – gegen unschuldige kleine Kinder und gegen Personen, die wie Bill Bowen versuchen, sie zu schützen –, stellt ihr euch in direkten Widerstand gegen Jehova Gott und Jesus Christus. Daran gibt es nichts zu rütteln. Es gibt keinen Weg, dass ihr in Übereinstimmung mit dem Heiligen Geist handelt. Ihr schließt euch vielmehr der leitenden Körperschaft im Kampf gegen die Führung des Heiligen Geistes an. 

Es gibt nur eine andere Seite, auf der ihr euch dann befinden könnt, Gott bewahre. Wir wissen, wessen Seite das ist. Der  einzige, dem ihr euch anschließen könnt, ist der, der Menschen hasst, die den Vater lieben. Nur Satan kann so böse und verschlagen sein, den Glauben dieser „Kleinen“ an den himmlischen Vater zu zerstören. Und auf dessen Seite wollt ihr doch wohl nicht sein! 

Ich bete, dass ihr das in Ordnung bekommt, und zwar sehr schnell, um der Kinder und um euer selbst willen ... um eures wie auch ihres ewigen Schicksals willen.   

Was sagt euch euer Gewissen während der Nacht? Wenn ihr euch elend fühlt, solltet ihr besser sehr schnell die Seiten wechseln, ehe es zu spät ist, sich aus einer sehr, sehr kranken und gefährlichen Lage zu befreien. (Vergleiche Offb. 18:5) Hört auf, auszuschließen, was Jehovas Heiliger Geist versucht, in euch zu wecken!! 

Ein letztes Mal muss ich sehr anschaulich schildern, worauf es mir in meinem Brief ankommt. Dies ist die Haltung, in der ich euch als Männer sehe, wenn ihr euch weigert, sofort eine Änderung vorzunehmen: 

Als ich noch ein Kind war, war meine Familie in eine Satanssekte verwickelt. Ein Mann, David Allen Napfino, versuchte mich zu retten. Statt dessen verlor er sein Leben. Sie packten ihn und hielten ihn nieder, während jemand anderer ein Messer packte und ihm durchs Herz stach und ihn sofort tötete. Man hat mich festgebunden und gezwungen zuzusehen. 

Tut ihr nicht dasselbe? Warum versucht ihr, mich und andere zu zwingen, dazustehen und zuzuschauen, wie ihr Bill Bowen, Barbara und Joe Anderson und andere niederhaltet, während die leitende Körperschaft ihnen vorsätzlich und wissentlich das Messer ins Herz stößt und sie umbringt? ‚Verleumdung ist Mord’.  (3. Mose 19:16)  Ein Gemeinschaftsentzug ist ein völliges Abschneiden, mutmaßlich in die ewige Vernichtung. Ihr seid des Mordes schuldig, wenn ihr diesem unschuldigen Mann die Gemeinschaft entzieht.                       

Ja, ihr seid in meinen Augen so schuldig wie meine Familienmitglieder; und ich habe keine Zweifel, dass ihr in Jehovas Augen ebenso schuldig sein werdet, wenn ihr JETZT nicht entschieden handelt, um die Kinder zu schützen, „während dies in der Macht eurer Hände liegt.“ Wenn ihr, wie ihr sagt, wahre Hirten Seiner Schafe seid, dann SCHULDET IHR ES den „Kleinen“. (Sprüche 3:27)   

Eure persönliche Schuld wird der Welt offenbar werden, wenn ihr immer noch weitermacht und Bill Bowen die Gemeinschaft entzieht, wenn ihr in diesem Punkt immer noch neben der leitenden Körperschaft steht, wenn ihr nicht helft, den guten Ruf von Bill, Barbara und anderen, den ihr in den Schmutz gezogen habt, wiederherzustellen,.  

Jehova schaut zu, Jesus schaut zu, die Welt schaut zu, und ich schaue zu, was ihr in dieser höchst dringlichen und wichtigen Sache unternehmen werdet! Das, was ihr von heute ab tun wollt, könnt ihr nicht verbergen, und die leitende Körperschaft kann es auch nicht. 

Jesus sagte, was im Geheimen getan werde, werde von den Hausdächern herabgerufen.   

Von diesem Tag an weigere ich mich zuzulassen, dass die Politik der Organisation mich „festbindet“ und zum Schweigen bringt. (Vergleiche Gal. 5:1) Ich weigere mich, den Forderungen der Gesellschaft zu folgen und ruhig dabeizustehen, wenn noch mehr Kinder in Gefahr gebracht und sexuell belästigt werden. Dieses Mal WERDET IHR MICH NICHT daran hindern, die Stimme zu erheben und zu sagen, was ich weiß. Ich werde mich im größten Maße für sie einsetzen. Ich werde laut genug rufen, dass es den Himmel erreicht, und das WIRD mit Jehovas Hilfe geschehen. Wartet nur ab. 

Mit freundlichem Gruß

P G