Ich hatte heute Abend einen anonymen Anruf. Anscheinend war da ein Kerl, dem ein Sprühflugzeug zur Schädlingsbekämpfung gehörte und der mehrere Jahre lang jeden Monat von Jehovas Zeugen belästigt wurde. Er ist sehr wütend und wollte eine Erklärung abgeben, wie er sich fühlt. Dann ist da ein anderer Kerl, der nie ein Zeuge Jehovas war und der eine Erklärung gegen seine Familie aus Zeugen Jehovas abgeben wollte, die ihn verfolgt hat, weil er sich ihnen nicht anschloss.

Die beiden Typen steckten ihre Köpfe zusammen und druckten mehrere tausend Flugblätter mit der Botschaft „Schaut euch am 28. Mai Dateline an und ihr werdet sehen, wie Kinderschänder, die Zeugen Jehovas sind, vorgehen“, oder so ähnlich.

Dann stellten die beiden Typen eine Landkarte mit vierzehn Königreichssälen in ihrer Gegend her. Der Kerl mit dem Schädlingsbekämpfer überpinselte die Identitätsnummer auf dem Flugzeug. Sie hoben ab und richteten das Flugzeug aus und nahmen das Ziel in 100 Fuß Höhe ins Visier. Der Pilot hob den Daumen und schrie: „Abwerfen!“ Der Typ im Rücksitz schnitt die Flugblätter los, die dann die Königreichssäle bedeckten. Das waren vierzehn Säle, und beim letzten kamen die Leute gerade zum Buchstudium und es waren etwa zwanzig Autos auf dem Parkplatz. Als er zurückschaute, waren sie mit Flugblättern bedeckt.

Nun ermuntert Silentlambs nicht zu solchen Aktionen oder unterstützt sie, aber „Schädlingsbekämpfung“ für Dateline, obwohl illegal, könnte eine völlig neue Form des Zeugniswerkes sein. Ich frage mich, wie ihr dann eure Zeit zählen werdet.

silentlambs