Guten Morgen, Bill.

Am Sonntag während des Wachtturm-Studiums dachte ich an dich. Ja, unsere Versammlung sprach auch in allen Einzelheiten über die Medien. Natürlich „lügen“ die Medien und „verunglimpfen Jehovas Volk ohne Grund“. „Unsere Brüder tun nie etwas Verkehrtes.“ „Wir müssen glauben, was unsere Brüder sagen, und nichts das, was die Medien berichten.“ Ich war schon bereit, meine Beinmuskeln zu bewegen und aufzustehen und aus der Tür zu gehen, als ein ältester seine Hand hob und sagte: „Unsere Brüder machen manchmal riesige Fehler. Natürlich werden die Medien über das berichten, was geschehen ist, weil derjenige ein zeuge Jehovas ist. Wir müssen daher vorsichtig sein, was wir tun, weil die Leute zuschauen.“ Dieser Älteste weiß, was ich ertrage. Ich dachte, wie er die Luft reinigte, was großartig. Ich blieb für den Rest des Studiums. Lustig, aber niemand gab nach dieser Bemerkung noch einen weiteren Kommentar zu diesem Absatz. Ich wollte mich übergeben. Die Medien sind schlecht, sie lügen und sagen nicht die Wahrheit usw., usw.. Ich wurde so wütend! Ein Ältester sagte sogar, wir müssten unseren Brüdern glauben und wissen, dass sie immer die Wahrheit sagen … das war derselbe Älteste, der zu mir sagte: „Jehova sieht, wie etwas Wertvolles im Pädophilen geformt wird, und daher behält er ihn in der Hürde, um ihn zu formen und zu schulen.“ Und das Opfer, das aufhört, Zeuge Jehovas zu sein? „Sie hatten kein gutes Herz“, sagt er mir. „Jehova ließ diese Person gehen, weil da nichts war, an dem Jehova arbeiten konnte. Ihr Herz war nicht gut.“ Das sollte mich ermuntern. 

Es war allerdings eine gute Antwort … richtig? Das sollte mich im Saal neben dem Pädophilen sitzen lassen wollen, weil Jehova in dem Mann etwas sieht, das es wert ist, „geformt zu werden“. Das einzige, was ich geformt sehe, ist das Hirn der Ältesten, die den Leuten so etwas sagen und meinen, es sei ermunternd!  Gott bewahre mich vor den Gutmenschen.

Unser Kreisaufseher kommt nächste Woche. Ich werde noch ein letztes Treffen mit den Ältesten und dem Kreisaufseher haben, und dann höre ich auf, mich „Zeuge Jehovas“ nennen zu lassen. Dieser Name hinterlässt jetzt einen schlechten Nachgeschmack bei mir, und ich kann einfach nicht mehr so tun, als ob. Die Freunde sind wunderbar, aber ich bin es leid, gesagt zu bekommen, ich müsse zu ALLEN Zusammenkünften kommen und in den Predigtdienst gehen, wenn ich erwarten wolle, Harmagedon zu überleben. Ich wünschte, das käme morgen. Ich bin bereit. Es ist mir inzwischen egal. Ich habe dem vorsitzführenden Aufseher gesagt, ich glaubte nicht mehr, dass die Zeugen die „Wahrheit“ hätten. Sie können nicht Jehovas Segen haben und weiter Kinder vergewaltigen dürfen. Die Kinder leiden, während der Pädophile warm und zufrieden gehalten wird, … und geformt wird.
 
Meine ganze Liebe für dich und deine wunderbare Hilfe. Ich bin eine Überlebende. Ich kann es überleben, die Zeugen zu verlassen und von Freunden und Familie verlassen zu werden. Ich wurde zuvor missbraucht und habe es überlebt. Ich kann es wieder tun. Ich kann überleben. Danke, Bill, dass du für mich und uns alle hier da bist.

Deine Freundin Beth