Schwedisches Massaker

 

In dem Versuch, auf neuere Anschuldigungen, sie vertusche Kindesmissbrauch, zu antworten, hat die Wachtturm-Gesellschaft von Schweden in einer Weise reagiert, die man nur noch als "sich selbst in beide Füße schießen" bezeichnen kann. Sie brachte einen Brief an alle Versammlungen in Umlauf, in dem im Grunde eine Person aus dem Programm herausgenommen und als Lügner bezeichnet wurde. Und um der Verletzung noch eine Beleidigung hinzuzufügen, setzte sie dann mehrere Tausend Dollar teure Inserate in Zeitungen, wo dieser Brief an die Medien in ganz Schweden abgedruckt wurde  Hier eine Abbildung des Inserats:

Ihr könnt es hier auf Deutsch lesen: [Hier klicken]

Diese Tat führte zu einer Antwort von Anders, dem jungen Mann, der durch diese Information verunglimpft wurde. Er hat einfach aufgeschrieben, was die wirklichen Fakten waren. Ihr könnt diese Tatsachenaufstellung hier lesen [hier klicken], und ihr könnt sehen, dass dies das reine Böse gegen einen Missbrauchsüberlebenden war - auf Anweisung der New Yorker Zentrale, um diesen jungen Mann und seine Familie zu bestrafen  Die Mutter von Anders rief das Wachtturm-Büro in Schweden an und fragte, von wem sie die Informationen erhalten hatten, um in den Medien und gegenüber den Versammlungen die Anschuldigungen zu machen, und sie erhielt eine schriftliche Antwort. Ihr könnt die deutsche Übersetzung hier lesen [hier klicken], und ihr könnt sehen, dass die Wachtturm-Gesellschaft schrieb, sie habe das Wort des Kinderschänders als Grundlage für ihre "Tatsachenerklärung" genommen. Dies veranschaulicht deutlich, was wir seitdem ersten Tag von Silentlambs gesagt haben. Opfer werden zum Schweigen gebracht, als Lügner bezeichnet oder diskreditiert, und der Kinderschänder wird geschützt und man glaubt ihm. Hatte der Kinderschänder "zwei Augenzeugen"? Warum hat die Wachtturm-Gesellschaft ihn dann beim Wort genommen? Es scheint, dass der "Zwei-Zeugen-Grundsatz" nur für vergewaltigte Kinder gilt, während Kinderschänder ausgenommen sind  Könnt ihr ein Problem bei der Wachtturm-Politik erkennen?

Aufgrund der Handlungsweise der Wachtturm-Gesellschaft beschloss das schwedische Programm "Mission/Investigate", am 12.5.2003 eine Fortsetzung des Programms zu bringen. Eine Übersetzung der Zusammenfassung des Programms, das auf der schwedischen Webseite angeboten wird, ist hier zu finden [hier klicken]. Ihr könnt das Programm hier ansehen [hier klicken], das Programm ist in Schwedisch, aber ihr werdet bemerken, dass am Schluss William H. Bowen das letzte Wort erhält. Sein Kommentar entstand vor der Erstausstrahlung und endete mit einer Art Vorhersage über das, was mit Anders in Schweden geschehen würde. Im Grunde sagte er, wie genau die Informationen auch seien, sie würden als Produkt Satans dargestellt, und die im Programm Auftretenden würden diskreditiert. Anscheinend ist dies eine Prophezeiung, die sich erfüllt hat.