alt

 

Wie Deutschlands größte Boulevardzeitung berichtet, möchte ein Kinderschänder, der 15 Jahre Haft wegen Vergewaltigung in 105 Fällen erhalten hat, Zeuge Jehovas werden.  Bei Silentlambs sind wir nicht überrascht und hoffen, dass die örtliche Versammlung und die Öffentlichkeit gewarnt werden, dass in ein paar Jahren "Bruder" Mederake vielleicht einen persönlichen Besuch in ihrem Haus abstatten wird, um der ganzen Familie ein kostenloses Bibelstudium anzubieten.   

 

http://www.bild.t-online.de/BILD/news/vermischtes/2007/12/17/mederake/hg-mederake-jehova,geo=3295462.html

 

Mederake will "Zeuge Jehovas" werden

von Bernhard Schulz

Dresden – Seine Familie und seine Freunde haben sich angewidert von ihm abgewandt. Jetzt sucht Stephanies Peiniger Mario Mederake Trost bei den „Zeugen Jehovas“.

Schon viermal hat die Sekte den Kinderschänder in der JVA Torgau (Sachsen) besucht.

Ein Sprecher: „Mederake hat uns eingeladen. Wer bereut und dies durch Taten beweist, wird nicht von Gott verworfen.“

Mederake wurde heute vor einem Jahr zu 15 Jahren Gefängnis mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Die Sekte kann sich trotzdem vorstellen, ihn irgendwann mit einer Taufe aufzunehmen.

(Originaltext der BILD-Zeitung vom 16.12.2007)