Bethelmitglied wegen Nacktfotos und anderen Verbrechen an Kindern verhaftet*

*Bethel ist ein Begriff, um die Zentrale der Zeugen Jehovas zu bezeichnen

J. Manuel Cano war sechzehn Jahre lang Mitglied der Bethelfamilie in Walkill. Er war Bethelältester, bis im vergangenen Jahr die Anordnung aufgehoben wurde, dann blieb er einfacher Ältester wie alle Ältesten im Bethel. Er war Buchstudienleiter und half in der Königreichsdienstschule in der spanischen Versammlung in Newburg. Er war als sehr belesener Mann und geistiger Führer angesehen, der im Haus-zu-Haus-Dienst der Zeugen Jehovas sehr aktiv war. Cano wurde von der Polizei verhaftet, weil er Nacktbilder von sich selbst weitergab, die für Minderjährige sehr aufreizend waren und seine Telefonnummer enthielten. Die beigefügten Nachrichtenberichte enthüllen Einzelheiten der Sache.

Bethel Pedophile

Mediensprecher der Zeugen JR Brown spricht über Cano im Interview mit Medien und über die Lehre (englisch, wma-Datei)

[Teil zwei hier klicken]

Jesus Manuel Cano

Police say they found beer and condoms inside Cano's blue Nissan. Inside, they also found an alleged trial of perversion stretching from Chicago all the way to the Caribbean.

Video der Berichterstattung

Langsamlauf  [hier klicken]

Schnelllauf  [hier klicken]

Polizei: Geistlicher aus Orange County versuchte, Jungen zu verführen
WCBS-TV New York, NY -
vor 43 Minuten
(CBS) MIDDLETOWN, NY Die Polizei in Middletown beschuldigt den 50-jährigen Geistlichen Jesus Cano, einen Zeugen Jehovas, versucht zu haben, Jungen mit Nacktfotos zum Sex zu verführen ...

Polizei: Geistlicher aus Orange County versuchte, Jungen zu verführen

Image

berichtet

(CBS) MIDDLETOWN, N.Y. Die Polizei in Middletown beschuldigt, den 50-jährigen Geistlichen Jesus Cano, einen Zeugen Jehovas, versucht zu haben, mit Nacktfotos von sich, auf die er seine Telefonnummer druckte, zum Sex zu verführen.

Cano rief, so die Polizei, am 17. Juni mutmaßlich einen 11-jährigen Jungen zu seinem Auto, gab dem Jungen eines von seinen Nacktbildern und lud ihn woandershin zum Sex ein.

Eine Woche später versuchte er mutmaßlich, einen weiteren Jungen anzulocken, doch diesmal riefen die Eltern des Opfers die Polizei.

Die Polizei sagt, sie habe Bier und Kondome in Canos blauem Nissan gefunden.

Ermittler sagten auch, sie hätten Bilder eines unidentifizierten Teenagers in sexuellen Stellungen und Videobänder gefunden, die Cano mutmaßlich auf dem Chicagoer Flughafen O'Hare aufnahm, wo er mit einer versteckten Kamera Jungen und Männern in die Toilette nachfolgte und sie wahrscheinlich aufnahm, als sie vor dem Urinal standen.

Als Cano verhaftet wurde, hatte er seinen Ausweis als Geistlicher bei sich, und seine Kirche bestätigte seine Stellung.

Canos mutmaßliche Sexualverbrechen reichen vielleicht sogar bis in den karibischen Raum hinunter, sagte die Polizei.

 

sweinberger@cbs.com

 

 

 

Polizei: Mann hat vielleicht Jungen auf dem Flughafen O'Hare nachgestellt
CBS2 Chicago, IL - vor 22 Minuten
Polizei in Middletown, New York, sagt, der 50-jährige Jesus Cano, ein Geistlicher der Zeugen Jehovas, hat Aufnahmen mit seiner Videokamera gemacht...

Polizei: Mann hat vielleicht Jungen auf dem Flughafen O'Hare nachgestellt

Geistlicher nahm mutmaßlich Nacktbilder von sich mit und verteilte sie mit seiner Telefonnummer

Image

berichtet

(WCBS/CBS 2 News) Ein New Yorker Geistlicher wird beschuldigt, versucht zu haben, kleine Jungen zum Sex zu verlocken. Suzanne LeMignot von CBS 2 berichtet, die Polizei sage, der Mann habe vielleicht versucht, Opfern hier an Chicagos Flughafen O'Hare aufzulauern.

Die Polizei in Middletown, New York, sagt, der 50-jährige Jesus Cano, ein Geistlicher der Zeugen Jehovas, habe mutmaßlich seine eigene Videokamera benutzt, um von sich selbst Nacktbilder zu machen und sie dann zusammen mit seiner Telefonnummer auszudrucken; in der Hoffnung, kleine Jungen zum Sex zu verleiten. Cano ist
Geistlicher der Zeugen Jehovas.

Die Polizei sagt, der erste mutmaßliche Vorfall habe sich am 17. Juni ereignet, als Cano ein 11-jähriges Opfer zu seinem Wagen rief und ihm ein Nacktfoto von sich gab. Die Polizei sagt, Cano habe das Kind dann gefragt, ob es sich mit ihm an einem anderen Ort zum Sex treffen wolle.

Eine Woche später fand mutmaßlich ein zweiter Vorfall statt, doch diesmal riefen die Eltern des Opfers die Polizei


Die Polizei sagt, sie habe Bier, Kondome und so eine Art Gleitcreme in Canos blauem Nissan gefunden. Sie fanden in dem Auto auch Anhaltspunkte dafür, dass sich die Perversionen von Chicago bis hinunter in die Karibik erstreckten.

Die Polizei sagt, es seien Fotos eines unidentifizierten Teenagers in sexuellen Stellungen entdeckt worden, zusammen mit einem Videoband, das nach Aussage der Polizei von Cano auf dem Flughafen O'Hare aufgenommen wurde, als er Jungen und Männern mit einer versteckten Kamera in die Toilette folgte, um sie vor den Urinalen aufzunehmen. Cano nahm sich mutmaßlich sechs oder sieben Toiletten für sechs oder sieben Stunden auf einmal vor.

"Das Polizeibüro hat sich an den Zoll und die Einwanderungsbehörde gewandt. Es wurden auch Vorkehrungen für eine Kontaktaufnahme mit anderen Behörden in dieser Gegend getroffen. Und nachdem wir uns die Videobänder angesehen haben, werden wir die Möglichkeit nachprüfen, dass einige Verbrechen in Illinois, begangen wurden", sagte Police Lt. Paul Rickard
aus Middletown.

Als Cano verhaftet wurde, fand die Polizei einen Kirchenausweis bei ihm. Die Kirche bestätigt seine Stellung als Geistlicher, gab aber keinen weiteren Kommentar.

Die Polizei in Middletown ist in Kontakt mit der Polizei in Chicago. Dort sagte man, man habe den Bericht nicht gekannt, aber jetzt werde auch dort ermittelt.

Im Augenblick wird Cano nur in New York beschuldigt, gegenüber einem Kind eine obszöne Handbewegung gemacht zu haben.

 

http://cbs2chicago.com/contact Onlinekontakt

Mann erbat mutmaßlich Sex von Jungens
Times Herald-Record, NY - vor 2 Stunden
... die 1970er Jahre, sagte die Polizei. Er lebt in der
Zeugen-Jehovas-Gemeinde in dem Dorf Wallkill in Ulster County. Ein weiterer 15-jähriger ...

 

 

Mann erbat mutmaßlich Sex von Jungen

von Ramsey Al-Rikabi

Times Herald-Record
ral-rikabi@th-record.com

 

Middletown - Das Bier war noch kalt, als Jesus Cano Samstagabend verhaftet wurde.

Er kaufte zwei Pakete Budweisers, ehe er jemand treffen fuhr, den er für einen 15-Jährigen hielt, sagte die Polizei. Er parkte neben dem Thrall Park und wartete.

 

Er hatte auch eine Kamera, weil er, so die Polizei, am Telefon sagte, er wolle Bilder machen. Und, so die Polizei, auf dem Vordersitz seines blauen Nissan Altima waren eine Flasche mit Petroleumgelee und Kondome.

 

Der "Junge", auf den er wartete, war ein Polizist.

So, wie die Stadtpolizei es schildert, suchte der 50-jährige Jesus Cano am Samstagabend nach Sex mit Jungen. Er fuhr früh Abends in Middletown herum und verteilte, so die Polizei, Karten, in denen er um Sex bat.

 

"Ich bin sicher, dass ein Kerl wie du jede Menge Freundinnen hat", beginnt, der Zettel, den er, so die Polizei, an Teenagerjungen herausgab. Es geht in holprigem Englisch weiter: "Wenn du etwas anderes magst außerhalb des Üblichen, ruf mich bitte an und lass mich wissen, wie ich dich für deinen Dienst belohnen kann. Bitte ruf mich an."

 

Auf dem Zettel waren eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse zusammen mit den nackten Hintern junger Männer, insgesamt mehrere Seiten.

Cano, so die Polizei, gab solch ein Päckchen einem 15-jährigen Jungen in der Nähe der Prince- und der Montgomery-Straße. Die Eltern des Jungen riefen die Polizei. Detective Tom Miller rief die Nummer schnell an und verabredete sich mit Cano.

 

"Er war mehr als begierig auf das Treffen", sagte Miller.

Cano wird beschuldigt, versucht zu haben, ein Kind zu einem obszönen sexuellen Verhalten verführt zu haben, ein Schwerverbrechen, und das Wohl eines Kindes gefährdet zu haben, ein Vergehen. Er wurde gegen $15.000 Kaution ins Bezirksgefängnis von Orange County geschickt.

Die Polizei glaubt, dass dies Canos erster sexueller Verstoß ist. Mexikanischer Staatsangehöriger, ist Cano seit den 1970ern "hin und wieder" in den Vereinigten Staaten gewesen, sagte die Polizei. Er lebt in der Zeugen-Jehovas-Gemeinschaft im Dorf Wallkill in Ulster County.

Ein weiterer 15-jähriger Junge berichtete von einer ähnlichen Begegnung eine Woche, bevor Cano am 17. Juni festgenommen wurde.

Die Polizei in Middletown glaubt, dass Cano in dern ganzen Gegend Jungen unsittliche Anträge machte, und bittet jeden um Informationen unter Tel. 343-3151. Alle Anrufe sind vertraulich.

 

lt.freeman@middletownpolice.com ist der Kontakt zum Polizeibüro

 

M;ann machte wahrscheinlich Vidoeaufnahmen von Jungen in Flughafentoilette click for video
CBS2 Chicago, IL -
vor 15 Minuten
... Als die Polizei Cano verhaftete, hatte er einen Kirchenausweis bei sich. Er zeigt, dass er Geistlicher der Zeugen Jehovas aus dem nördlichen New York ist ...

 

Mann machte mutmaßlich Videoaufnahmen von Jungen in Flughafentoilette

Zeugen-Jehovas-Geistlicher in New York in Haft

Image

Suzanne Le Mignot
berichtet

(CBS) CHICAGO Die Polizei schnappte einen New Yorker Geistlichen, nachdem dieser mutmaßlich eine versteckte Kamera zum O'Hare International Airport brachte und Jungen und Männer auf der Toilette aufnahm.

Suzanne Le Mignot von CBS 2 berichtet über die beunruhigenden Anschuldigungen, die ihn in Polizeigewahrsam brachten.

Die Polizei in Middletown, NY sagt, dass der 50-jährige Jesus Manuel Cano eine versteckte Kamera benutzte, um kleine Jungen und Männer aufzunehmen, während sie die Urinale im O' Hare-Flughafen benutzten. Cano nahm sich angeblich für sechs oder sieben Stunden auf einmal sechs oder sieben Toiletten vor.

In seinem Auto in Middletown, NY, gefundene Beweise umfassten eine Videokamera mit einem beunruhigenden Band, das im O' Hare-Flughafen aufgenommen wurde.

"Nach dem Betrachten des Videobands überprüfen wir die Möglichkeit, dass einige Verbrechen in Illinois begangen worden sind", sagte von der Middletown-Polizei Lt. Paul Rickard.

Die Polizei von Middletown wurde auf Cano wegen eines Fotos mit seinem nackten Hintern aufmerksam. Die Polizei sagt, dass er Kopien von Nacktfotos von sich an kleine Jungen verteilte, um sie zu sexuellen Abenteuern anzulocken.

Die Polizei sagt, der erste mutmaßliche Vorfall habe am 17. Juni stattgefunden, als Cano mutmaßlich ein 11-jähriges Opfer zu seinem Auto rief, um ihm ein Nacktfoto von sich zu geben. Die Polizei sagt, dass Cano dann das Kind darum bat, sich mit ihm woanders zum Sex zu treffen.

Eine Woche später erhielt ein anderer Junge in New York das Foto. Er sagte es seinen Eltern, die die Polizei riefen.

"Ich konnte vergangenen Samstag Kontakt zu Herrn Cano herstellen; ich gab mich als 15-jähriger Junge aus, sagte Det. Thomas Miller. "Und ich verabredete anschließend ein Treffen mit ihm in Middletown, und er kam zu dem Treffen."

Als die Polizei Cano festnahm, hatte er einen Kirchenausweis bei sich. Er zeigt, dass er Geistlicher der Zeugen aus dem nördlichen New York ist. Die Kirche bestätigt seine Stellung als Geistlicher, gab aber keinen weiteren Kommentar ab.

Die Polizei durchsuchte seinen blauen Nissan. Darin fand sie Fotos von kleinen Jungen, irgendeine Art Creme, Bier, Kondome und das Videoband vom O'Hare-Flughafen.

Die Polizei in Middletown hat sich auch an den Zoll und an Einwanderungsbeamte gewandt. Fotos einen Jungen aus der Karibik wurden auch in Canos Auto entdeckt.

Als Passagiere mit Kindern von Canos mutmaßlicher versteckter Kamera hörten, die in den Männertoiletten von O'Hare Bilder aufnahm, waren sie besorgt.

"Ich nehme ihn zur Toilette mit, bis er alt genug ist, um zu verstehen, wie diese Welt wirklich in diesem Augenblick aussieht. Es ist so traurig", sagte die Mutter Evette Covarrubias.

Ein Sprecher von O'Hare sagt, dass ermittelt wird, um zu sehen, was getan werden kann, um so etwas künftig zu verhindern, sobald Luftfahrtbeamte die Polizeiberichte sehen.

Bisher ist Cano nur in New York in zwei Fällen bezichtigt worden, versucht zu haben, einem Kind eine obszöne Geste zu zeigen. Weitere Anklagen könnten folgen, wenn sich die Chicagoer Polizei der Untersuchung anschließt.

------------

27. Juni 2006 13:03 US-Ostzeit

Neue Einzelheiten im Sexfall des Geistlichen in Orange Co.

Image

Scott Weinberger berichtet http://wcbstv.com/topstories/local_story_178122824.html

(CBS) MIDDLETOWN, N.Y.

Es tauchen neue beunruhigende Details im Fall des Geistlichen auf.

Er ist ein 50-jähriger Geistlicher der Zeugen Jehovas, aber Jesus Cano ist heute beschuldigt, versucht zu haben, zwei Jungen in eine einsame Gegend von Middletown zum Sex gelockt zu haben. Als Cano festgenommen wurde, sagte die Polizei, dass sie Fotos und Videobänder in seinem Auto fand, die Ermittler veranlassten, gestern Abend seine Wohnung zu durchsuchen. Jetzt glaubt sie, dass es Dutzende von Opfern, und nicht nur in New York, geben kann.

Unter den neuen Beweisen sind auch mehrere Computersysteme und USB-Sticks, die sie Hunderte von Bildern enthalten, daneben noch DVDs, von denen eine den Aufkleber "Chicago O' Hare-Flughafen" trägt. Alle Computer und Festplatten werden in einem forensischen Labor geprüft, sagten die Behörden.

Wie CBS 2 zuerst berichteten, fand die Polizei auch ein Videoband, das mutmaßlich von Cano im O' Hare-Flughafen aufgenommen wurde, als er Jungen und Männernmit einer versteckten Kamera in die Toilette folgte und sie aufnahm, als sie das Urinal benutzten.

Cano wird bezichtigt, versucht zu haben, ein Kind zu unsittlichen Handlungen zu verführen, ein Schwerverbrechent, und das Wohl eines Kindes gefährdet zu haben. Neue Anklagepunkte könnten schon heute kommen.

http://www.wbbm780.com/pages/50832.php

 

Junge in Geistlichen-Sexskandal spricht mit CBS 2
WCBS-TV New York, NY -
vor 25 Minuten
(CBS) MIDDLETOWN, NY Am Dienstag gab es neue Entwicklungen im Fall Jesus Cano, dem Zeugen-Jehovas-Geistlichen, der eine Sexanklage zu erwarten hat, weil er versuchte ...

 

Junge in Geistlichen-Sexskandal spricht mit To CBS 2

Ermittler tragen Berge von Beweisen gegen Verdächtigen zusammen

Image

Scott Weinberger
berichtet

(CBS) MIDDLETOWN, N.Y.

Am Dienstag gab es neue Entwicklungen im Fall von Jesus Cano, dem Zeugen-Jehovas-Geistlichen, der beschuldigt wird, versucht zu haben, zwei Jungen in sein Auto zu locken, um sie zu einem entlegenén Gebiet von Middletown zum Sex zu fahren.

Die Polizei fand neue Beweise in Canos Wohnung, die sie gestern Abend nach seiner Verhaftung durchsuchte.

In Canos Wohnung nahm die Polizei mehrere Computersysteme und USB-Sticks mit, die Hunderte von Bildern enthalten, und zahlreiche DVDs. Alle werden von Experten überprüft.

Ermittler machten auch ein Videoband ausfindig, von dem sie sagten, dass es von Cano in Chicagos O'Hare-Flughafen aufgenommen wurde, als er Jungen und Männern mit einer versteckten Kamera in die Toilette folgte und sie aufnahm, als sie die Urinale benutzten.

Die Polizei sagte auch, dass sie jetzt glaubt, dass Cano mutmaßlich Pornofotos von Kindern machte, als er mit dem Zeugen Jehovas durch die Vereinigten Staaten und Südamerika fuhr.

Einer der beiden Jungen, denen Cano angeblich einen unsittlichen Antrag machte, sprach exklusiv mit CBS 2. Das Opfer, 15 Jahre alt, sagte, dass Cano ihm ein Nacktfoto von sich zusammen mit seiner Telefonnummer gab und sagte: "Ruf mich unter dieser Nummer an."

Die Familie des Teenagers rief die Polizei, und Cano wurde 20 Minuten später festgenommen.

Die Polizei in Chicago hat eine Kopie des Toilettenvideos angefordert und versucht, mögliche Opfer zu finden, die heimlich aufgenommen wurden.

Cano bleibt im Gefängnis von Orange County.

--------------------------

 

http://www.wbbm780.com/pages/50832.php

 

 Police Detective Sergeant Jerry Mishk aus Middletown sagt, Ermittler hätten vier Computer aus Canos Wohnung mitgenommen - auf einer Farm der Zeugen Jehovas.

 

Mann nahm mutmaßlich Jungen auf Video in Flughafentoilette auf
Steve Miller
berichtet

CHICAGO (WBBM News radio 780/CBS 2) -- Es gibt neue Entwicklungen im Fall des beschuldigten Pädophilen aus dem Norden New Yorks: dem Mann, von dem New Yorer Behörden glauben, dass er in Toiletten des O'Hare Flughafens Videos aufnahm.

Steve Miller von WBBM News radio 780  berichtet, der Beschuldigte sei Jesus Manuel Cano und er sei 50 Jahre alt. Und Geistlicher der Zeugen Jehovas, sagt die Polizei in Middletown, New York. 

Cano ist in New York im Gefängnis. Dort wird er als Pädophiler beschuldigt.

Detective Sergeant Jerry Mishk von der Polizei in Middletown sagt, Ermittler hätten vier Computersysteme aus Canos Wohnung mitgenommen - auf einer Farm der Zeugen Jehovas. 

Mishk sagt, die Polizei sei jetzt so weit, dass sie die Computer nach Bewiesen durchforsten könne.

 


www.suntimes.com

output/news/cst-nws-tapes28.html

Polizei: Mann machte Videoaufnahmen von Jungen in Toiletten

28. Juni 2006

von ANNIE SWEENEY, Reporterin/Bereich Verbrechen

Die Chicagoer Polizei wird sich ein bei einem New Yorker Mann gefundenes Videoband ansehen, der mutmaßlich eine Kamera in Hüfthöhe benutzte, um Bilder von Männern und Jungen zu machen, während sie Urinale auf dem O' Hare-Flughafen benutzten. Die Polizei in Middleton, N.Y. beschlagnahmte das Band diese Woche etwa 60 Meilen von New York-Stadt von Jesus M. Cano, 50. Cano, der familiäre Verbindungen nach Chicago hat und Ältester der Zeugen Jehovas ist, wurde festgenommen, nachdem er mutmaßlich mindestens zwei Minderjährige in Middleton durch das Verteilen von Nacktfotos von sich anmachte, sagte die Polizei. Canos Familie, die wir in Chicago erreichten, lehnte am Dienstag einen Kommentar ab. Als sie Cano festnahmen, nahmen Ermittler aus Middleton eine Videokamera, eine Digitalkamera und ein Video mit, von dem sie glauben, dass es auf Toiletten von O'Hare aufgenommen wurde. Detectivesgt. Jerry Mishk aus Middletown sagte, dass auf dem Band im Hintergrund das Schild "Willkommen auf dem Chicagoer O'Hare-Flughafen" zu sehen sei. "Wir sehen, wie er mit einer versteckten Videokamera hineingeht, und er nimmt Videos von Männern oder männlichen Personen auf - es könnten auch Jungen sein - die vor den Urinalen stehen", sagte Mishk. "Er geht von Klo zu Klo."

Er war Geistlicher

Es ist nicht klar, wann die Videos aufgenommen wurden, sagte Mishk. Es gibt etwa 30 Minuten Aufnahmen auf dem Band, sagte er. Mishk sagte, dass er nicht von anderen Haftstrafen von Cano wegen Sexverbrechen wüsste. Chicagoer Polizeibeamte sagten, dass sie am Dienstag Kopien des Videos erwarteten, und konnten nicht bestätigen, ob das Material auf O'Hare aufgenommen ist. "Wir warten augenblicklich darauf, die Beweise zu überprüfen", sagte Monique Bond, Sprecherin der Abteilung. Bond sagte, dass Abteilungsbeamte nichts von Berichten über verdächtige Aktivität in einer Toilette von O'Hare wüssten. Cano wohnte in Wallkill, N.Y. - etwa 20 Meilen von Middleton - und arbeitete dort in der Druckerei der Zeugen Jehovas, sagte J.W. Brown, nationaler Sprecher der Zeugen Jehovas. Aber Cano wurde am Montag aus der Organisation geworfen, sagte Brown. "Jetzt ist er als Ältester entbunden und als Mitglied dieser Familie entfernt worden", sagte Brown am Montag. Cano sei 16 Jahre im Gebiet von Wallkill gewesen, sagte Brown. Er war Geistlicher der Kirche, aber auch "Ältester", ein Status, zu dem man nach vielen Jahren des Studiums gelangt. Er diente einer Gemeinde in Newburg, N.Y. Die Anschuldigungen gegen Cano entsetzten alle, die ihn kannten, sagte Brown. "Wir sind so schockiert und erstaunt, wie es nur möglich ist", sagte er. "Alle unsere Berichte zeigen, dass er gut war und treu diente. Wir hatten nichts, das darauf hinwies, dass er irgendeinen moralischen Fehler hatte." Mishk sagte, dass Cano verhaftet wurde, nachdem die Abteilung zwei Beschwerden darüber erhielt, dass er Bilder von sich an Minderjährige verteilte und ihnen sagte, wenn sie interessiert seien, wäre er bereit, sich eine gute Zeit mit ihnen zu machen.

10.000 Dollar Kaution

 

Ein Beamter aus Middleton gab sich als 15-jährigen Jungen aus und verabredete ein Treffen, das zur Beschlagnahmung des Videobands führte. Einen zweiten Durchsuchungsbefehl gab es für seine Wohnung, und Ermittler nahmen vier Computer und Hunderte von CDs, Bändern und Fotos mit, sagte Mishk. Für Cano, der der versuchten Förderung einer obszönen sexuellen Handlung mit einem Kind angeklagt ist, wurde die Kaution auf $10.000 festgesetzt, sagte Mishk sagte. Weitere Anklagen stehen aus.

asweeney@suntimes.com