Jahre des Missbrauchs durch den Vater, heißt es in einer Klage

RYAN ORR

http://www.vvdailypress.com/onset?id=840&template=article.html

28.4.2007 00:02:00

APPLE VALLEY — Eine frühere Einwohnerin von Apple Valley hat Klage wegen sexuellen Missbrauchs gegen den Königreichssaal der Zeugen Jehovas in Apple Valley, Cheyenne, der in der Klage als ROE bezeichnet wird, und gegen ihren leiblichen Vater, einen Kirchendiener, eingereicht.

Melanie D. Popper, 29, heute Anwältin in Berkeley, sagte, sie tue dies, um selbst zu heilen und um anderen Inzestopfern zu helfen.

In der Klageschrift wird geltend gemacht, dass ihr Vater, in der Klage nur "John Doe" genannt, begann, sie sexuell zu missbrauchen, als Popper acht Jahre alt war. Der mutmaßliche Missbrauch dauerte von 1985 bis 1995. Unter den Taten waren Vergewaltigung und oraler Sex, so die Klageschrift an den Victorville Superior Court.

Popper, die ihren Abschluss an der Apple Valley High School im Jahre 1995 machte, wurde als Zeugin Jehovas geboren und großgezogen.


Die Versammlungen der Zeugen Jehovas in Apple Valley antworteten am Donnerstag und Freitag nicht auf Anrufe.

Gemäß der Klage sagte ihr Vater, als Popper ihn 1986 wegen seines Verhaltens befragte: "Nein, nein, nein, Liebling. Das ist unser kleines Geheimnis. Aber wenn jemand anderer dir ein kleines Geheimnis erzählt, dann kommst du direkt zu mir und sagst es mir, okay?"

Popper erstattete
im November 2005 Anzeige bei der Polizei in Apple Valley und dem Jugendamt San Bernardino wegen der Verbrechen. Es gab keinen Zeugen für den sexuellen Missbrauch, so konnte die Jugendbehörde dem Bezirksstaatsanwalt keine Klageerhebung empfehlen.

In der Anzeige bei der Polizei schrieb Popper, sie sei auch Zeugin der Vergewaltigung ihrer Zwillingsschwester gewesen.

Im Mai 2004 schickte Popper ihren Austrittsbrief an die Versammlung. Sie sagte, sie habe ihnen einen Brief mit einer Forderung geschickt, und dass es zwei Ermittlungsverfahren gab, sie aber nicht glaubten, haftbar zu sein.

"Wenn es nicht um sie sektengleiche Haltung der Kirche gegangen wäre", sagte Popper, "hätte ich mich an wen anders wenden müssen."

Popper sagte, sie betreibe die Klage mit aller Energie und arbeite daran, der Versammlung die Klageschrift zuzustellen.

Popper machte es nichts aus, dass ihr Name in dem Artikel verwendet wird, und sie versucht, andere Mitglieder der Organisation zu finden, die weitere Informationen haben könnten.


Ryan Orr ist zu erreichen unter 951-6277 oder rorr@vvdailypress.com.