Begrenzte Veröffentlichung von Archivmaterial

Nur 30 Tage vom 15. März 2005 bis 15. April 2005

Archiv Nr. 1

Folgendes Material wird nur 30 Tage ab dem obigen Zeitpunkt angeboten.

 

  1. Dateline-Video- Das ist die noch nicht veröffentlichte Version der Dateline-Sendung. als das Originalprogramm am 28.5.2002 gesendet wurde, wurde das Interview mit Barbara Anderson verkürzt. Als das Programm am darauf folgenden Sonntag auf MSNBC noch einmal gesendet wurde, gab es bei dem Anderson-Material 25 Bearbeitungen, um den Zeitrahmen von  MSNBC zu beachten. Dieses neue Material stellt ein durchlaufendes Programm ohne Unterbrechungen durch Werbung dar.
  2. J. R. Brown Watchtower- PR-Video- Im Februar 2001 produzierte die Watchtower-PR-Abteilung als Antwort auf die lokalen Medien ein Video, um die Beschuldigungen gegen ihre Kindesmissbrauchsvorschriften zu widerlegen. In dem Video ist eine Aussage des Vaters von William H. Bowen enthalten, sein Sohn sage nicht die Wahrheit. Das Video wurde an Fernseh- und Zeitungsreporter in der Gegend verteilt. Bis heute hat es die Öffentlichkeit nicht gesehen.
  3. Örtliche Medien - Seht, was ein lokaler Sender tatsächlich ausstrahlte, als Hunderte von Zeugen anriefen und forderten, das Wachtturm-PR-Video müsse zusammen mit der allerersten Sendung über das Missbrauchsthema gezeigt werden. Es wird auch ein Interview mit der Familie gebracht, die in die Missbrauchsbeschuldigungen in Bowens Versammlung verwickelt war. Dieses Material wurde bis heute nicht veröffentlicht.
  4. Watchtower-Briefe - Fünf Briefe, die die Lügen und die Heuchelei der Organisation bei dem Versuch zeigen, das Missbrauchsproblem vor den Mitgliedern zu vertuschen.

  

  1. Brief von Februar 2002 an Dateline, der den Grund für die Nichtteilnahme an dem Programm angab: Man wollte nicht als Kontrahenten der Brüder und Schwestern auftreten.
  2. Mai 2002 - Drei Briefe an William H. Bowen, Barbra Anderson, Carl und Barbra Pandelo; Gemeinschaftsentzug noch vor Ausstrahlung des Programms.
  3. 24. Mai 2002 - Brief an alle Versammlungen vier Tage vor Ausstrahlung von Dateline als Versuch der Schadensbegrenzung.

 

  1. Silentlambs-Aufkleber - Ich unterstütze Silentlambs
  2. Silentlambs-Anstecker - Mintgrüner Anstecker macht auf Missbrauch aufmerksam.

 

Das gesamte Videomaterial dauert insgesamt etwa eine Stunde. Wenn du dieses Material in deine Bibliothek stellen möchtest, bieten wir es gegen eine Spende von 50 Dollar an Silentlambs an. Die Spendenseite der Website (hier: englisch) ist zu finden unter http://www.silentlambs.org/donations/index.cfm

Klicke auf 50-Dollar-Spende und schreibe dann als Bemerkung, dass du Archiv Nr. 1 erhalten möchtest.